Dualität / Polarität

Das Eine mit den mindestens 2 Seiten.
Alles ist Eins und alles hat mindestens zwei Seiten!!!

POSITIV - NEGATIV:
Das sind die 2 Seiten des Einem, dazwischen gibt's noch jede Menge mehr.
Wir haben die Wahl, was wir benutzen und wie wir demzufolge unseren Weg gehen. Sollten aber auch bedenken, wir sind selbst verantwortlich für unser Tun, alles fällt auch auf uns zurück und wir ziehen an, was wir aussenden.
Denn wir erleben die Dualität um zu lernen, um die ganzen Facetten zu erkennen, bewußt zu begreifen wie was wirkt, welche Folgen entstehen und um dann ganz bewußt mit Allem umgehen zu können.
Das Ziel unseres Weges ist: Weisheit zu erlangen.

VORN - HINTEN:
Wir können vorn oder hinten gehen oder irgendwo dazwischen.

HELL - DUNKEL:
Genau so können wir im Hellen oder im Dunklen gehen oder im Halbdunkel / Halbhellen.

OFFEN - GESCHLOSSEN:
Offen - es kann fließen, z.B. Wasserhahn oder auch die Energie.
Zu / Geschlossen - es kann nichts fließen, es ist zu, geschlossen.

Wobei zu machen, wie beim Wasserhahn, oft nützlich sein kann oder wenn wir negativen Einflüssen ausgesetzt sind.
Zum Beispiel: eine sehr aufdringliche Person, welche sich unter keinen Umständen abwimmeln läßt, will uns unbedingt etwas aufschwatzen. Jetzt haben wir die Wahl, wir können zu machen und das Gerede an uns vorbeifließen lassen oder wir sind offen, lassen uns was aufschwatzen, damit wir endlich Ruhe vor dieser aufdringlichen Person haben, müssen dann aber damit rechnen, das diese Person wieder kommt, da sie ja mit uns ein leichtes Spiel hatte. Bei diesem Beispiel wäre das "Zumachen" sinnvoller, wenn unser Nein im Vorfeld schon nichts genützt hat.

LICHT - FINSTERNIS:
Licht existiert nur, da es auch Finsternis gibt, dadurch kann Licht einen Schatten erzeugen und in der Finsternis können wir Licht machen, damit dann die Finsternis erhellen.